Mittwoch, 27. März 2019

Craniomandibuläre Dysfunktion/ CMD Bochum: Schienen auch zum Ersatz von fehlenden Zähnen

CMD Bochum: Bei fehlenden Zähnen muss die Schiene
auch die fehlenden Zähne ersetzen

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche zahnprothetische Behandlung ist ein schmerzfreies Kiefer- und Kausystem. Einige Orientierungstests sind in der Literatur beschrieben, die vor der eigentliche Behandlung mit Zahnersatz durchgeführt werden sollen. Fällt der Test positiv aus, so ist eine Störung anzunehmen, und muss vor der Zahnersatzbehandlung eine Therapie mit einer Kieferschiene oder Aufbisschiene erfolgen.

Fehlen auf einer Kieferseite die Zähne ganz, ist eine gleichmäßige Abstützung beider Kiefer nicht gegeben. Eine elegante Behandlungsmöglichkeit bis zum verschwinden der Beschwerden, besteht in der Abstützung des Biß mit einer Aufbisschiene mit Prothesenzähnen.

Nach Abklingen der akuten Beschwerden kann dann der definitive Zahnersatz angefertigt werden.

Ihre Zahnärzte für Bochum, Herne und Umgebung:
Dr. Günter Leugner und Andreas Leugner
Ihre Wohlfühlpraxis, Herner Straße 367, 44807 Bochum

Telefon: 0234.533044

Qualitätssiegel der Kassenärztlichen Vereinigung und Zahnärztekammer Westfalen-Lippe 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen